Berghosen

Soll die Hose im Frühjahr und Herbst, im Sommer oder das ganze Jahr über zum Einsatz kommen? Anhand dieser Fragen und dem geplanten Einsatz lassen sich schnell einige Ansprüche an Material, Schnittdetails und Funktionalität einer Wanderhose festmachen.

Das Material ist entscheidend. Kunstfasergewebe oder -mischungen bieten im Gegensatz zu reinen Bauwollstoffen einen deutlich besseren Wind- und Wetterschutz. Während zum Beispiel eine Baumwoll-Jeans bei Nieselregen sofort Wasser aufnimmt, schwer wird und anschließend nur langsam trocknet, nehmen Kunstfasergewebe aus Polyester oder Polyamid grundsätzlich weniger Feuchtigkeit auf und transportieren diese rasch nach außen ab. Das heißt das Gewebe wird in kürzester Zeit wieder trocken und sorgt für ein angenehmes Trageklima auf der Haut ohne das die Hose zum "kleben" beginnt.

 

Auswahlkriterien

Wanderhose 

Wer in den Alpen oder Mittelgebirgen primär Tagestouren unternimmt, schätzt bei seiner Wanderhose besonders leichte und schnell trocknende Kunstfasermaterialien, die hoch atmungsaktiv und gleichzeitig windabweisend sind. Meist handelt es sich dabei um feine Polyamid- oder Polyestergewebe, die zudem Schutz vor UV-Strahlung und Mückenstichen bieten.

Hochtouren / Alpinhose

Wer in alpinem Gelände unterwegs ist, muss sich nicht nur auf seine Ausrüstung zu 100% verlassen können. Auch auf die richtige Bekleidung kommt es an!

Tourenhosen sind für den Einsatz in den Bergen gedacht. Da geht es auch mal rau zu. Die Hose übernimmt eine wichtige Aufgabe. Sie schützt vor schroffem Felskontakt oder scharfen Skikanten und verhindert ein Auskühlen der Extremitäten. Vor allem aber sollte eine Tourenhose die Bewegungsfreiheit nicht einschränken. Dementsprechend flexibel sollte das Material auch sein und idealerweise möglichst schnell trocknen und durch atmungsaktive Eigenschaften überzeugen.

Skitourenhose

Da man weit oben in den Bergen oft auf Schnee trifft, macht es Sinn, wenn die Hose gleich eine integrierte Gamasche besitzt. Das spart zusätzliche Ausrüstung und schützt zuverlässig vor dem Eindringen von Schnee in die Schuhe. Diese Hosen sind meist sehr atmungsaktiv und haben einen zusätzlichen Schneefang der verhindert, dass Schnee von oben in die Hose dringt. Weil der Fahrtwind besonders bei den Oberschenkeln zieht, befindet sich dort in der Regel winddichtes Material.

Multifunktionshosen

Die Multifunktionshose vereint die Vorteile einer Lauf/Langlauf-Hose und einer sportlichen Berghose in einem. Sie sind meist stretchig (also sehr gut dehnbar) und haben punktuelle Windstopper, die wenn man schwitzt, den Wind aufhalten und somit vor Kälte schützen. Diese Art von Hose ist gerne auch in der Innenseite gefleect/angeraut und sorgt für Wärme