Kocher

Campingkocher ermöglichen eine mobile Küche für unterwegs dabeizuhaben. An fast jedem Punkt der Reise ist man unabhängig, weg von weiterer Infrastruktur, sein eigenes Süppchen, Tee oder sonstiges zu kochen. Die Kocher werden entweder mit Gas, Spiritus oder Benzin betrieben.

 

Gaskocher

Gaskocher sind seit jeher die meist verwendeten Kocher im Outdoor-Bereich. Durch ihre einfache Anwendung und ihre gute Leistungsfähigkeit unter fast allen Bedingungen sind sie die Allrounder unter den Campingkochern.

 

Spirituskocher

[Bild]

Beim Spirituskocher entfällt der bei Gas- und Benzinkochern so notwendige Druck des Brennstoffs. Dadurch sind sie einfach anzuwenden und sehr leise. In eine kleine Schale, die in einem stabilen Standfuß sitzt, wird Spiritus eingefüllt und angezündet.

 

Benzinkocher

Benzinkocher sind die leistungsfähigsten Kocher unter den Campingkochern. In einem Benzintank, der meist als separate Flasche neben dem Kocher platziert wird, wird über eine Handpumpe Druck im Tank aufgebaut. Durch kurzzeitiges Öffnen des Benzinzulaufs am Kocher strömt etwas Benzin in die Kocherschale, die entzündet wird. Jetzt kann sich der Kocher erhitzen.