Kunstfasern

 

Polyester

Polyester ist ein synthetischer Stoff und aus Kleiderschränken kaum wegzudenken. Manche begegnen der Kunstfaser mit Skepsis, doch Polyester bietet auch einige entscheidende Vorteile gegenüber den Naturfasern. Er ist pflegeleicht, leicht zu waschen, muss häufig nicht einmal gebügelt werden. Dies spart sehr viel Zeit, vor allem im Sommer, wenn T-Shirts oder Sommerkleider schnell durchgeschwitzt sind. Außerdem trocknet der Stoff dann wieder schnell und transportiert Feuchtigkeit gut ab. Weitere Eigenschaften des Stoffes wären die Weichigkeit und Hautsympatie, zudem kann er Wärme sehr gut speichern.

 

 

Polyamid

 Polyamid ist ein thermoplastischer Kunststoff. Die Beständigkeit des Materials und die extreme Schlagzähigkeit macht die technische Nutzung der Kunststoffe möglich. Zudem ermöglicht die Steifigkeit bei gleichzeitiger Elastizität der Polyamide, sehr feine aber reißfeste Fäden daraus zu entwickeln.  Polyamid nimmt außerdem wenig Feuchtigkeit auf, ist daher besonders schnell trocknend und sowohl im nassen, als auch im trockenen Zustand sehr reißfest und widerstandsfähig. Diese Eigenschaften, speziell die nur minimale Wasseraufnahme, verleiht Polyamiden ihre sehr hohe Formstabilität. Das Wasser wird vom Polyamid-Stoff direkt wieder an die Umluft abgegeben. Der leichte Stoff (leichter als Seide) gilt als mottensicher, verträgt allerdings hohe Temperaturen eher schlecht.

 

 

Kunstfaser Funktionskleidung

Weil Kunstfasern so viele gute Aspekte aufweisen können, werden sie oft in Funktionskleidung eingesetzt.