Schlafsack

Der Schlafsack ist einer der wichtigsten Bestandteile der Ausrüstung. Gerade wenn es zu 100% auf die körperliche Leistungsfähigkeit ankommt, ist ein erholsamer Schlaf unerlässlich. Durch hochwertige Schlafsäcke muss auch unterwegs nicht auf hohen Schlafkomfort verzichtet werden. So ist man immer top fit und ausgeruht. Man sollte sich jedoch folgende Faktoren überlegen:

Einsatzbereich (Reseziel -> Witterungsbedingungen)

Temperaturbereich (Jahreszeit -> Komforttemperatur / Limittemperatur)

Kontruktion (Deckenschlafsäcke / Mumienschlafsäcke)

Material (Daunenfüllung / Kunstfaser)

Gewicht (für Schlafkomfort)

Packmaß (für Rucksacktouren)

 

Konstruktionen / Modelle

Deckenschlafsäcke

Deckenschlafsäcke aus Kunstfaser, Daune oder Wolle bieten dir am meisten Platz und Komfort, sind jedoch schwerer als gleichwertige Mumienschlafsäcke. Sie sind in der Regel rechteckig geschnitten und haben einen, über zwei Seiten (um-)laufenden, Reißverschluss. Dadurch kannst du sie vollständig öffnen und wie eine Decke verwenden. Durch das größere Packvolumen und Gewicht gegenüber einem Mumienschlafsack, eignen sich Deckenschlafsäcke gut für Reisen, bei denen Gewicht und Volumen eine untergeordnete Rolle spielen.

 

 

Mumienschlafsäcke

Der Mumienschlafsack aus Daune, Kunstfaser oder Wolle besitzt eine köpernahe Form und eine gute Isolation.  Zusätzlich bietet er die besten Eigenschaften von Packmaß und Gewicht. Unausgefüllter Raum im Bein-Bereich kann vom Körper kaum erwärmt werden. Darum ist der Schnitt den Konturen eines liegenden Menschen angepasst, sodass die Wärmeabgabe des Körpers optimal gespeichert werden kann.