Snowboards

Snowboarden ist nicht gleich Snowboarden und Board nicht gleich Board. Auch wenn die Unterschiede von einem Boardtyp zum anderen oft sehr gering sind, gibt es vier große Kategorien von Snowboards die zum entsprechenden Einsatzbereich und Fahrstil passen:

All Mountain (Piste / Park / Backcountry)

Park- und Freestyle (Funpark / Snow Park)

JIB (Rails / Boxes / diverse Hindernisse)

Freeride (Pulverschnee / Abseits der Piste)

 

Aber welches Brett passt zu welchem Fahrstil?

All Mountain: jederzeit und überall snowboarden

 Mit einem All-Mountain Board kannst du jedes Terrain befahren. Es garantiert dir maximalen Fahrspaß und die ultimative Freiheit, egal wo du unterwegs bist. Besonders Anfänger und Fortgeschrittene schätzen All-Mountain Snowboards, denn sie sind vielseitig und ermöglichen schnelle Verbesserung.

Freesytle: Der Snowpark ist dein Zuhause

Sonnenschein, ein frisch präparierter Park und all deine Freunde vereint an einem Platz. Klingt nach einem guten Tag für dich? Dann könnte Freestyle dein Ding sein. Ein Twin Tip Shape ist genau das Richtige für das Fahren und Landen in verschiedenen Richtungen. Mit Freestyle Boards holst du das Beste aus deinen Tricks auf Kickern, Rails und der Halfpipe heraus.

JIB: Boxen, Rails und urbane Features

Ein Tag am Berg ist für dich erst perfekt, wenn du ihn damit zubringst, an Handrails und Boxen zu sliden? Dann solltest du dir die Jib Boards genauer ansehen. In Shape und Profil sind sie den Freestyle Boards ähnlich und werden i.d.R. kürzer und mit weicherem Flex gefahren. Sie kommen üblicherweise mit Verstärkungen an der Base und den Kanten. So kann ihnen das viele Sliden auf harten Oberflächen so schnell nichts anhaben.

Freeride: Abseits der Piste unterwegs

Wenn deine Vorstellung von Glück lange Abfahrten durch unangetasteten Powder und Ausflüge auf die höchsten Gipfel beinhaltet, solltest du dir ein Freeride Board holen. Ihre Shapes und Profile sind gemacht für frischen Powder. Mit einem direktionalen Shape, bei dem die Nose auch oft breiter ist als das Tail (Tapered), sorgen sie für den nötigen Auftrieb im Tiefschnee.